Sat. 19.08.2017
TEAM BIKETOURS CARCONNECTION KONTAKT
 
TOUREN
TOURENABLAUF
SERVICE
TIPPS FÜR TRIPS
 

ENDURO DELUXE

 
 

Diese Tour ist keine billige Kopie der ENDURO-Tour. Sie verbindet auf unvergleichliche Art pures Abenteuer und Komfort.

 

 
 

Tour: Castlemaine – Broken Hill – Innamincka – Ayers Rock – Flinders Ranges – Castlemaine
Gesamtstrecke: ca. 6.500km, davon ca. 4.000km offroad
Schwierigkeitsgrad: mittel, Offroad-Erfahrung von Vorteil

Diese Tour ist vom Konzept und von der Strecke her etwas ganz Neues. Mit dieser Tour bieten wir das erste Mal eine kombinierte Hotel-Zelt-Tour mit der richtigen Mischung an.

1. Tag
Die erste Etappe führt uns von Castlemaine über Bendigo nach Echuca, das bekannt ist für seine Schaufelraddampfer. Vor der Weiterfahrt können hier das Mittagessen eingenommen, der historische Hafen besichtigt und eine Fahrt mit dem Schaufelraddampfer unternommen werden. Die Übernachtung wird in Swan Hill stattfinden. Das Abendessen kann nach eigenem Gusto gestaltet werden.

2. Tag
Von Swan Hill aus startend, werden wir hinter Mildura das erste Mal offroad gehen und die Zivilisation hinter uns lassen. Die ersten Zeichen des Outbacks können dann im beschaulichen Pooncarie bewundert werden, wo wir auch diese Nacht wieder campen werden.

 

 

3. Tag
Nach der ersten Nacht im Outback brechen wir in Richtung Broken Hill auf. Da wir an diesem Tag nur 230 Kilometer fahren werden, werden wir am frühen Mittag in Broken Hill sein, so dass nach Belieben genügend Zeit für den Hotelpool oder Silverton, in dem Mad Max noch heute allgegenwärtig ist, bleibt. Am Abend sollte auf keinen Fall der spektakuläre Sonnenuntergang im Living Desert/Sculpture Park verpasst werden.

4. Tag
Es geht heute nach Tibooburra, wo wieder ein richtiges Bett auf uns wartet. Die Strecke dorthin zeigt uns immer deutlicher, was es bedeutet, im Outback zu leben. So manch einer wird sich fragen, warum mitten in Tibooburra ein Boot auf vier Pfählen steht... dieser Frage können wir am Abend im örtlichen Pub auf den Grund gehen.

 

5. Tag
Es geht weiter nach Innamincka. Die Offroadstrecke dorthin wird uns ein Stück australischer Geschichte näherbringen. In dieser Nacht beziehen wir unser erstes Buschcamp. Abgeschottet von jeglicher Zivilisation genießen wir Outback pur.

 

6. Tag
Gut warmgefahren vom gestrigen Tag geht es heute weiter durchs Outback. Auf dem Weg nach Birdsville legen wir noch mal ein Buschcamp in Cordillo Downs ein und werden bei Lagerfeuer, Zelt und Bike den gewaltigen Sternenhimmel und die Ruhe des Outbacks genießen.

7. Tag
Mitten aus dem nichts erscheint dann Birdsville mit seinem schon heute legendären Pub. Wir schlagen unsere Zelte mitten im Ort auf dem Campingplatz auf.

8. Tag
Das ca. 380 km von Birdsville entfernt liegende Boulia ist unser nächstes Etappenziel. Hier wartet wir ein festes Bett und sogar ein Schwimmbad in der Wüste auf uns. 

9. Tag
Von Boulia geht es heute ca. 350 km durchs Outback in die Geisterstadt Jervoise. Dort werden wir auch unser Camp für die Nacht aufschlagen.  

10. Tag
Die heutige 450 km-Etappe bringt uns nach Tagen im Outback zurück in die Zivilisation, genauer gesagt ins Herz des Outback nach Alice Springs. Diese faszinierende Stadt mitten im Nichts zieht jeden Besucher sofort in ihren Bann. Entspannt im Bett schlafend können wir dem nächsten ereignisreichen Tag entgegen sehen.

11. Tag
Dieser Tag kann ganz individuell gestaltet werden. Standley Chasm und Simpson Gap sollten neben Pool und Relaxen ganz oben auf dem Programm stehen. Alice Springs hat aber auch wider Erwarten wunderschöne Motorradstrecken zu bieten.

 

12. Tag
Es geht weiter zum nächsten Highlight: Uluru - Ayers Rock. Nach 440 Asphaltkilometern erreichen wir das polarisierende Heiligtum der Aboriginals. Nachdem wir unser Camp aufgeschlagen haben, sollte man auf jeden Fall noch den Sonnenuntergang am Rock genießen.

13. Tag
Auch der heutige Tag kann wieder auf eigene Faust gestaltet werden. Es bieten sich vielfältige Aktivitäten an, ein Besuch des Informationszentrums, ein Rundgang um den Uluru, eine Wanderung mit Aboriginal-Führer oder vielleicht doch lieber ein Hubschrauber-Rundflug oder eine Ballonfahrt?

14. Tag
Es geht weiter in Richtung Süden. Die heutigen ca. 530 km, und damit auch gleichzeitig die längste Tagesetappe der Tour, bringen uns über eine Offroadpiste zurück auf den Stuart Highway. In Marla werden wir campen.

15. Tag
Von Marla aus nehmen wir einen kleinen Umweg und folgen dem Oodnadatta Track nach Coober Pedy, wo wir "abtauchen" werden, denn hier wohnt fast jeder unter der Erde. Auch wir werden uns in einem der Untergrund-Motels einquartieren.

16. Tag
Coober Pedy und seine Umgebung brauchen Zeit, um erkundet zu werden. Zeit, die wir heute wieder haben werden. Das Eldorado der Glücksritter besonderer Art raubt einem den Atem. Es gibt hier soviel zu sehen. Um sich einen Überblick zu schaffen, sollte man an einer geführten Tour teilnehmen. Aber auch hier werden unsere Tourguides Euch wieder ganz individuell beraten, damit auch dieser Tag ein unvergessliches Erlebnis wird. Wie wäre es z.B. mit den Breakaways - Drehort eines der Mad Max-Filme, oder dem einzigen Golfplatz der Welt ohne Rasen oder einem Besuch des Dingozauns, dem längsten Zaun der Welt.

 

17. Tag
Von Coober Pedy geht es heute weiter nach Süden ca. 420km bis nach Farina. Wir folgen dabei erst dem Oodnadatta Track und dann dem Birdsville Track. 

18. Tag
Von Farina geht es heute nur ca. 190 km bis nach Wilpena in die Flinders Ranges, so dass uns genug Zeit für die Erkundung dieser einzigartigen Landschaft bleibt.

19. Tag
Von Wilpena geht es heute über einige interessante Städtchen bis nach Waikerie, wo wir unser Camp für die Nacht aufschlagen werden. 

 

20. Tag
Von Wakerie geht es heute ca. 455 km über Nhill nach Horsham. Damit befinden wir uns wieder im Bundesstaat Victoria. 

21. Tag
Die letzte Etappe führt uns von Horsham über den Gariwerd - Grampians National Park zurück nach Castlemaine.  


 

Voraussetzung:
Für Australien ist entweder ein internationaler Führerschein (nur in Kombination mit dem nationalen Führerschein) oder eine englische Übersetzung des nationalen Führerscheins (nur in Kombination mit dem Original des nationalen Führerscheins) notwendig. Teilnehmende Fahrer müssen mindestens 21 Jahre alt und im Besitz der offenen Motorradführerschein-Klasse sein.
Diese Tour kann auch als Selbstfahrer mit einem 4WD begleitet werden. Preise Vermietung siehe Car Connection bzw. Fahrzeugvermietung; Preise für Unterkunft/Verpflegung auf Anfrage. Änderungen bleiben vorbehalten.


 
     
 

TOP OF PAGE · PRINT PAGE · CONTACT · IMPRINT · © 2006-2008 SIXWASNINE
 



  LINKS  
  Unter dieser Rubrik finden Sie nützliche Informationen für Ihre Australienreise.  i   
     

Aussie Specialist Australien

HOME